Alles was Du über die Kinderkrankheit Mund-Hand-Fuß-Krankheit wissen solltest. Wie lange beträgt die Inkubationszeit und wann ist der Ansteckungszeitraum?

Teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin

Hand-Mund-Fuß-Krankheit

Die Hand-Mund-Fuß-Krankheit ist eine Infektion, die durch Coxsackie-Viren verursacht wird und überwiegend Kleinkinder betrifft. Die Ansteckung erfolgt von Mensch zu Mensch über Stuhlgang oder Speichel. Besonders infektiös ist der Inhalt der Bläschen, die sich im Verlauf an Schleimhäuten, Händen und Füßen bilden können. Auch infizierte Personen ohne Symptome können das Virus ausscheiden und weitergeben. Typische Beschwerden, die mit der Hand-Mund-Fuß-Krankheit einhergehen, sind ein ausgeprägtes Schwächegefühl, Fieber, Kopfschmerzen, verstärkter Speichelfluss und kleine juckende Bläschen sowohl an der Mundschleimhaut und im Rachen, als auch an den Handflächen, den Fußsohlen und im Windelbereich. Die Bläschen trocknen in der Regel innerhalb von 7 bis 10 Tagen aus. Der Kinderarzt kann unterstützende Präparate und Schmerzmittel verschreiben. In sehr seltenen Fällen können Komplikationen wie eine Hirnhautentzündung, Lähmungserscheinungen oder eine Entzündung des Gehirns auftreten. Einige Kinder verlieren nach der Erkrankung für einige Zeit ihre Finger- oder Fußnägel.

Hand-Mund-Fuß-Krankheit-Fakten

– Inkubationszeit: 3 bis 10 Tage
– Ansteckungszeitraum: Bläscheninhalt des Ausschlags ist besonders infektiös, Viren können wochenlang im Stuhl überleben und ausgeschieden werden
– Immunität: lebenslang nach durchgemachter Infektion
– Impfung: nicht möglich

Erfahre hier mehr über weitere Kinderkrankheiten.

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin

You may also like

Um das Stillen so erfolgreich und entspannt wie möglich zu gestalten, sind die richtigen Stillpositionen das A & O. Wenn Mutter und Kind eine geeignete Haltung einnehmen, die für beide angenehm ist, fällt es meistens leichter, zu stillen. Wir stellen Dir ein paar einfache Stillpositionen vor.